mobigator

Integriertes Mobilitätskonzept für die Gemeinde Ostbevern

Herzlich willkommen zum Beteiligungsverfahren zur Erstellung des Integrierten Mobilitätskonzeptes für die Gemeinde Ostbevern!

Beteiligung mal anders

Die Gemeinde Ostbevern möchte mit einem Mobilitätskonzept die Leitlinien der zukünftigen Verkehrs- und Siedlungsentwicklung für die Gesamtstadt über das Jahr 2035 hinaus vorgeben. Hierzu werden verschiedene Themenbereiche, wie Rad- und Fußverkehr, Bus und Bahn, Autoverkehr sowie Straßenraum und -gestaltung im Bereich Verkehr analysiert. Neben einer zeitgemäßen und stadtverträglichen Anpassung der Verkehrsinfrastrukturen sind auch die Stärkung und Etablierung von neuen und innovativen Mobilitäts- und Dienstleistungsangeboten (z. B. Car-Sharing, Elektromobilität, On-Demand-Systeme) zentrale Themenbausteine des Mobilitätskonzeptes.

In diesen Prozess möchten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, alle relevanten Gruppen und Akteure umfassend einbeziehen.

Einfach mal ausprobieren

Wir laden Sie als Bewohnerinnen und Bewohner und als Experten für Ihre alltäglichen Wege und Aufenthaltsorte zur interaktiven Beteiligung ein.

Klicken Sie in die interaktive Ideen-Karte und markieren Sie besonders attraktive Bereiche. Oder geben Sie uns Hinweise, nennen Wünsche und Ideen oder loben positive Veränderungen der Vergangenheit. Teilen Sie uns aber auch Mängel, Problembereiche sowie mögliche unsichere Stellen mit und halten dies alles in unserer Karte fest.

Dabei können Sie sich beispielsweise an den folgenden Fragen orientieren:

  • Wo halten Sie sich gerne auf?
  • Wo lässt sich gut / schlecht zu Fuß oder mit dem Fahrrad vorankommen?
  • Gibt es Orte und Bereiche die besonders gut /schlecht zu erreichen sind?
  • Welche Orte und Bereiche sind gut oder weniger gut mit dem Bus / Bahn zu erreichen?
  • Wo gibt es Gefahrenstellen oder Hindernisse?
  • Wo gibt es Hindernisse für Rollatoren oder Kinderwagen?
  • In welchen Bereichen ist die Verkehrsbelastung im Auto- und / oder Lkw-Verkehr nach Ihrer Wahrnehmung zu hoch?

Ihre Angaben fließen als Bestandteil in die Stärken-Schwächen-Analyse ein. Sie helfen dabei, Maßnahmen zu entwickeln und aufzuzeigen, wie wir den zukünftigen Verkehr innerhalb der Gemeinde Ostbevern verbessern und stadtverträglich organisieren können.

Auf geht’s!

Eine Teilnahme ist in der Zeit vom 01.08.2022 bis zum 30.09.2022 möglich.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anregungen einzutragen. Klicken Sie dafür einfach auf die entsprechende Position auf der Karte. Setzen Sie einen Punkt und beschreiben Sie Ihre Anregung. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, bereits getätigte Einträge anderer Personen mit „Finde ich auch“ oder „Finde ich nicht“ entsprechend zu bestätigen bzw. abzulehnen. Damit wir Ihren Hinweis zuordnen können, tragen Sie bitte neben der Beschreibung auch Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mailadresse ein.

Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht und stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den landesspezifischen Datenschutzbestimmungen ausschließlich im Rahmen dieses Projekts durch die büro stadtVerkehr GmbH & Co. KG sowie tetraeder.com GmbH verarbeitet. Weitere Informationen hierzu können Sie dem Feld „Datenschutz“ entnehmen.

Die Sichtung der Anmerkungen durch Mitarbeitende des büro stadtVerkehr verhindert, dass bspw. rassistische oder personenbezogene Inhalte online gestellt werden. Erst nach Überprüfung der Inhalte erfolgt die Freigabe der Anmerkungen. Ansonsten wird keine Zensur der Inhalte auf Relevanz oder Plausibilität vorgenommen. Diese Vorgehensweise wird vom Gutachter ausdrücklich empfohlen. Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an Herrn Bruhn wenden: 02103/91159-11 oder unter bruhn@buero-stadtverkehr.de.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!