mobigator

Stadtverwaltung_Hilden_Logo_farbig

Mobilitätskonzept
für die Stadt
Hilden



Online-Beteiligung INKA

Beteiligung mal anders

Die Stadt Hilden möchte mit einem Mobilitätskonzept die Leitlinien der zukünftigen Verkehrs- und Siedlungsentwicklung für die Gesamtstadt über das Jahr 2030 hinaus vorgeben. Hierzu werden verschiedene Themenbereiche, wie Rad- und Fußverkehr, Bus und Bahn, Autoverkehr, Straßenraum und -gestaltung im Bereich Verkehr analysiert. Neben einer zeitgemäßen und stadtverträglichen Anpassung der Verkehrsinfrastruktur sind auch die Stärkung und Etablierung von neuen und innovativen Mobilitäts- und Dienstleistungsangeboten (z. B. Car-Sharing, Elektromobilität, On-Demand-Systeme) zentrale Themenbausteine des Mobilitätskonzeptes.

In diesen Prozess möchten wir die Bürgerinnen und Bürger, alle relevanten Gruppen und Akteure umfassend einbeziehen.

Interaktive Ideen- und Mängelkarte

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Hilden konnten sich im Zeitraum von April bis Juni 2021 als Experten für Ihre alltäglichen Wege und Aufenthaltsorte im Rahmen einer interaktiven Karte einbringen. Sämtliche Angaben wurden im Rahmen der Bestandsaufnahme und -analyse gesammelt, auswertet und nach einer Prüfung in das Mobilitätskonzept eingebunden. Die Einträge und Anmerkungen, die Sie nicht unmittelbar im Gesamtkonzept wiederfinden, gehen nicht verloren, sondern können im Rahmen weiterer Planungen der Stadt Hilden hinzugezogen werden.

Die Ergebnisse der Online-Beteiligung für die Stadt Hilden finden Sie hier:
Ergebnisse INKA Online-Beteiligung Hilden