mobigator

Mobilitätskonzept
für die Stadt
Erftstadt

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der Webseite des Mobilitätskonzeptes für die Stadt Erftstadt!

Wohin wird sich die Mobilität zukünftig entwickeln? Wie kommen wir schnell, sicher und vor allem umweltfreundlich von A nach B? Insbesondere die Verkehrsinfrastrukturen in der Stadt stoßen zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen. Erhöhte CO2– und Lärmemissionen sind die Folge, unter denen alle Menschen gleichermaßen leiden. Mit diesen Fragestellungen in langfristiger Perspektive vor dem Hintergrund der aktuellen Situation der Flutkatastrophe wird sich das Mobilitätskonzept beschäftigen.

Die Stadt Erftstadt möchte mit dem Mobilitätskonzept die Leitlinien der zukünftigen Verkehrs- und Siedlungsentwicklung über das Jahr 2035 hinaus vorgeben. Hierzu werden Themenbereiche wie Rad- und Fußverkehr, Bus und Bahn, Autoverkehr, Straßenraum und -gestaltung im Bereich Verkehr analysiert. Neben einer zeitgemäßen und stadtverträglichen Anpassung der Verkehrsinfrastruktur sind auch die Stärkung und Etablierung von neuen und innovativen Mobilitäts- und Dienstleistungsangeboten (z. B. Car-Sharing, Elektromobilität, On-Demand-Systeme) zentrale Themenbausteine des Mobilitätskonzeptes.

In diesen Prozess möchten wir die Bürgerinnen und Bürger, alle relevanten Gruppen und Akteure umfassend einbeziehen. Auf dieser Webseite finden Sie alle Informationen und öffentlichen Beteiligungsformate im Rahmen der Erarbeitung des Mobilitätskonzeptes.

Aktueller Projektstand

Bestandsaufnahme & -analyse
0%
Szenarien & Leitbildentwicklung
0%
Maßnahmenkonzept
0%
Beteiligung von Experten & Politik
0%
Beteiligung der Bürgerschaft
0%
Berichtswesen
0%

31. Mai 2022
Nach der digitalen (INKA-Karte) und postalischen (Haushaltsbefragung) Beteiligung haben sich Stadtverwaltung und Gutachter nun zum ersten Mal in Präsenz mit Bürger:innen über mobilitätsbezogene Themen in Erftstadt ausgetauscht. Insbesondere die Leitlinien der zukünftigen Mobilitätsentwicklung standen dabei im Fokus.

Bei der Bürgerkonferenz wurde im Rahmen eines Workshops über die Leitziele und Szenarien für die Erftstädter Mobilität im Jahr 2040 diskutiert. Die Teilnehmenden haben dabie ein konkretes Leitbild herausgearbeitet, welches nun noch von Stadtverwaltung und Gutachter vertieft wird.

In der Zwischenzeit können Interessierte weiterhin an der Leitbildfindung mitwirken. Dazu wurde der mobiGator – Leitbildfinder online gestellt. Machen Sie mit!

24. März 2022
Aktuell wird die Haushaltsbefragung durchgeführt. Hierzu werden nach dem Zufallsprinzip Haushalte in der Stadt Erftstadt angeschrieben und über ihr Mobilitätsverhalten befragt. Die Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage für die Erarbeitung von Handlungsfeldern und Maßnahmen im weiteren Projektverlauf.

01. März 2022
Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes hat sich ein Arbeitskreis konstituiert, der nun den Prozess begleiten wird. Die Mitglieder kommen aus Verwaltung, Politik und von ortsansässigen Verbänden, wie z.B. dem ADFC. Die erste Arbeitskreissitzung fand am 01. März 2022 im Rathaus statt. Dabei wurde durch das beauftragte büro stadtVerkehr die Bestandsaufnahme und – analyse vorgestellt. Ebenfalls wurden die Ergebnisse aus der Online-Beteiligung (INKA-Karte) vorgestellt und die nächsten Schritte erläutert. Die vorgestelle Bestandsanalyse sowie weitere Informationen können Sie im Download-Bereich herunterladen.

Nächste Schritte:
Während der Ferienzeit (Sommerferien Juni bis August) können Interessierte den mobiGator Leitbildfinder zum abschließenden Mitmachen bei der Leitbildfindung nutzen. Nach den Ferien findet dann eine dritte Arbeitskreissitzung statt. Daran anschließend findet die zweite Bürgerkonferenz zum Thema Maßnahmenkonzept statt, bei der nochmals alle Erftstädter die Möglichkeit der direkten Beteiligung im Rahmen des Mobilitätskonzeptes haben.